ÜBER UNS

Der Freak City Bamberg e.V. ist als offizieller Kooperationspartner für alle Jugendaktivitäten des neunmaligen deutschen Meisters Brose Bamberg verantwortlich. Das übergeordnete Ziel des Vereins ist die Förderung der Basketballbegeisterung in der Bamberger Region.

Das Motto „Nachwuchs begeistern & fördern“ begleitet uns bei der täglichen Arbeit – vom Kindergarten über Camps bis hin in die Bundesliga. Die nächste Generation nachhaltig für Sport zu motivieren, insbesondere den Basketballsport näher zu bringen und sich gleichzeitig sozial zu engagieren, ist die Kernaufgabe des Vereins.

Angeboten wird ein Junior- und ein Seniorcamp, die Zuweisung der Campteilnehmer erfolgt nach Jahrgängen. Ob Basketballanfänger oder Vereinsspieler – bei uns ist jeder Sportler mit einem Basketballherz herzlich willkommen. Zehn Brose Jugendtrainer nehmen sich den Spielerinnen und Spielern jeder Spielerstärke an und geben die besten Tipps und Tricks an den Nachwuchs weiter. Platz ist in beiden Camps für je 60 Camper.

Die tägliche Arbeit des Freak City Bamberg e.V. basiert auf vier Säulen: Schulsport, Breitensport, Jugendleistungssport und Soziales. Mit der Arbeit im Kindergarten und in der Grundschule wird der Grundstein gelegt, dank des Engagements im Breitensport können Kinder und Jugendliche regelmäßig an Basketballevents teilnehmen und bleiben so stets am Ball. Nachwuchstalente gehen in den Jugend- und Nachwuchsbundesligen auf Korbjagd und werden zielgerichtet auf dem Weg in den professionellen Basketball unterstützt. Zudem nimmt der Freak City Bamberg e.V. nimmt eine karitativ wichtige Rolle ein und ist in eine Vielzahl von sozialen Projekten involviert, um sich der gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen und Werte aus dem Sport zu vermitteln.ermine für das Summercamp 2022 findet Ihr hier, sobald wir genaueres wissen.

Mit den Brose Bamberg Dancers verfügt der Verein über ein weiteres Aushängeschild, das das übergeordnete Vereinsziel hervorragend neu interpretiert und zur Interaktion einlädt.

Der Freak City Bamberg e.V. arbeitet eigenständig und ist zur Umsetzung seiner ambitionierten Ziele auf Engagement, Weiterentwicklung und tatkräftige Unterstützung angewiesen.

IHR ANSPRECH­PARTNER

Sebastian Böhnlein

sebastian.boehnlein@freak-city.de
+49 951 91519-13

2021

Umbenennung in Freak City Bamberg e.V.

2017

Brigitte Möhrle wird 1000. Vereinsmitglied

2016

Umbenennung in Brose Bamberg e.V.

Die NBBL-Mannschaft wird deutscher Meister

2015

Eröffnung des Jugendförderzentrums „BasKIDhall“: neuer und moderner Basketballstandort für die Geschäftsstelle und die Leistungsmannschaften des Vereins

2013

Umbenennung des Vereins in Brose Baskets e.V

2012

Die NBBL-Mannschaft wird deutscher Meister

2011

Bamberg wird sechstes Ballschulzentrum der Heidelberger Ballschule.

1997

Gründung des Vereins als Förderverein der Basketballstiftung Bamberg